Was tun gegen Hitze? Coole Tipps für einen kühlen Kopf

Die Auswirkungen extremer Hitze auf den menschlichen Körper sind nicht zu unterschätzen. Sie können in Form von Kopfschmerzen, Mattheit oder Kreislaufproblemen zu Tage treten. Um ein Überhitzen des Körpers zu vermeiden, haben wir die coolsten Tipps zusammengetragen.

Text: Markus Felkel // Foto: Tomwang112/Istock
 

Tipp 1: Pflanzen Sie Sonnenschutz

Pflanzen auf dem Balkon oder der Terrasse sind die natürlichste Klimaanlage der Welt – und auch 100 Prozent ökologisch.
 

Tipp 2: Nasse Tücher – kühler Luftzug

Tropennächte machen das Schlafen zu einer hitzigen Angelegenheit. Abhilfe schaffen nasse, tropfreie Tücher, die Sie nachts vor das geöffnete Fenster hängen.
 

Tipp 3: Fenster schließen untertags

Auch wenn es auf den ersten Gedanken logisch erscheint, bei großer Hitze im Zimmer, die Fenster zu öffnen: Tun Sie das nur in den kühlen Morgen- oder in den weniger heißen Abendstunden.
 

Tipp 4: Dunkle Zimmer geben der Hitze keine Chance

Abgedunkelte Räume – mit Rollos oder Folien – lassen die Hitze draußen.
 

Tipp 5: Ziehen Sie den Stecker …

… bei Wärme abstrahlenden Geräten, wie Fernseher, Akku-Ladestation, Computer oder Monitor.
 

Tipp 6: Heiße Tage – kühle Sohlen

Legen Sie Einlegesohlen in den Kühlschrank, und tragen Sie diese untertags in den Schuhen. Sie werden erfrischenden Schrittes unterwegs sein.
 

Tipp 7: Mut zum Lauwarmduscher

Eiskaltes Duschen lässt die Hautporen schließen. Die Folge ist ein noch stärkeres Schwitzen als zuvor. Mehr Abkühlung verschafft eine lauwarme Dusche.
 

Tipp 8: Kühlendes Bad in Bockshornkleesamen

Schütten Sie 12 Esslöffel Bockshornkleesamen in Ihr lauwarmes Badewasser. Die Schweißdrüsen werden es Ihnen danken.
 

Tipp 9: Essen Sie flüssig

Anstatt fettiger Speisen essen Sie lieber einen knackigen Salat oder wasserhaltige Früchte, wie Wassermelonen oder Ananas. Reduziert das Schwitzen und führt Ihrem Körper dringend notwendige Mineralstoffe zu.
 

Tipp 10: Wärmeflasche andersrum

Füllen Sie die Wärmeflasche mit kaltem Wasser an und legen Sie diese in den Kühlschrank. – Die perfekte Kühlung für Nacken, Beine und Arme.
 

Tipp 11: Eiswürfel als Bodycooler

Anstatt Ihren Drink zu erfrischen, erfrischen Sie lieber sich selbst: Mit einem Eiswürfel in der Armbeuge, den Sie dort zergehen lassen. Alternativ können Sie Ihre Handgelenke kühlen oder mit dem Eiswürfel sanft über Ihre Stirn streichen.
 

Tipp 12: Fuß-Sprung ins Büro-Pool

Füllen Sie einen Eimer mit kaltem Wasser und gönnen Sie Ihren Füßen einen Sprung ins Entspannungsbad unter dem Schreibtisch.
 

Tipp 13: Coole Drinks – Erdbeer-Lassi

Zutaten:

  • 400 Gramm Erdbeeren

  • 250 Gramm Joghurt

  • 2 Teelöffel Honig

Anleitung:

  • Erdbeeren waschen, putzen und halbieren.

  • Erdbeerhälften zusammen mit dem Honig zu Erdbeerpüree pürieren

  • Joghurt hinzugeben und weiter mixen, bis alles schön zartrosa und gut vermischt ist.

  • Kalt servieren.

Entnommen aus dem Kochkarussell.
 

Tipp 14: Salzwasser-Rosen-Vanille-Bodyspray

Zutaten:

  • 3 Teelöffel Himalaja- oder Meersalz

  • 3 Tropfen ätherisches Rosenöl

  • 2 Tropfen ätherisches Vanilleöl

  • 100ml warmes, destilliertes Wasser

Zubereitung & Anwendung:

  • Warmes Wasser in eine Sprühflasche geben und das Salz darin auflösen

  • Danach die ätherischen Öle tröpfchenweise hinzugeben

  • Bodyspray vor Gebrauch gut schütteln, im Kühlschrank aufbewahren und nach Bedarf auf den Körper sprühen

Noch mehr Anleitungen zur Herstellung von Bodysprays finden Sie auf der Seite von NIVEA.
 

Tipp 15 – Warnsignale nicht missachten

Kopfschmerzen, Mattheit und Kreislaufprobleme können Warnsignale sein für einen Hitzekollaps! Beenden Sie das Sonnenanbeten, trinken Sie ausreichend Wasser und essen Sie Salziges. Sollten es Ihnen nach ein paar Minuten nicht besser gehen, suchen Sie bitte einen Arzt auf.

Grundsätzlich gilt: Desto größer die Affenhitze – desto mehr muss getrunken werden. 2 bis 3 Liter pro Tag sind ideal, um sicher durch die Tropenhitze zu kommen.