HOME OFFICE – 8 Tipps fürs Arbeiten zu Hause

Home Office Tipps von Otto Immobilien

Zählen Sie auch zur Mehrheit der Österreicherinnen und Österreicher, die wieder im Home Office arbeitet? Wir haben die Erfahrungen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem 1. Lockdown zusammengetragen und in 8 Tipps zusammengefasst.

Text: Markus Felkel

1. Absprechen mit der Familie bzw. den Mitbewohnern

Home Office ist kein Urlaub – und das müssen alle Familienmitglieder und Mitbewohner akzeptieren.

Einfach gesagt in Zeiten von Corona. Denn oft wird die Wohnung nicht nur zum Home Office, sondern auch zum “School Office”. Viele Menschen, unterschiedliche Interessen und Bedürfnisse und das ganze auf viel zu wenig Raum angesiedelt.

Wie soll man da ein Rückzugsgebiet für die Arbeit finden?

Der Schüssel lautet: miteinander reden, planen und organisieren. Definieren Sie Grenzen und Regeln.

2. Home Office mit Kindern

Um die Situation mit Kindern im Homeoffice zu meistern, helfen Ihnen klare Strukturen. Beispielsweise können gemeinsame Spielpausen in den Arbeitstag eingeplant werden.

Mit schulpflichtigen Kindern müssen Lernzeiten organisiert werden.

Sind beide Eltern im Homeoffice, lässt sich die Betreuung möglicherweise aufteilen.

3. Tagesplan gestalten – Strukturieren Sie Ihren Tag

Versuchen Sie, am Vorabend einen Plan für den kommenden Tag zu entwickeln, der die Bedürfnisse aller Haushaltsmitglieder beinhaltet:

  • Arbeitszeit

  • Lernzeit mit den Kindern

  • Spielzeit mit Kindern

  • Freizeit

Planen und definieren Sie Ihre Arbeitszeit: Sie brauchen z.B. Zeit für Telefonate und Videokonferenzen? Bedeutet: Sie brauchen einen ruhigen Rückzugsort.

4. Arbeitsleben und Privatleben trennen

Was nützt Ihnen die schönste Struktur, wenn sich diese im Tagesverlauf aufweicht.

💡 Tipp: Vermeiden Sie es, den ganzen Tag im Pyjama zu arbeiten.

Klingt komisch, ist aber so. Man setzt sich in der Früh mit einem heißen Kaffee zum Laptop, um schnell ein paar Mails zu checken und flugs ist es mittags … und nachmittags … und abends. Behalten Sie den morgendlichen Rhythmus bei, den Sie sonst auch haben.

Die Versuchung ist groß, aber vermeiden Sie während des Arbeitens fernzusehen oder zu viel privat im Internet zu surfen. Tappen Sie in keine Ablenkungsfallen, die in den eigenen Vier-Wänden größer sind als im Büro Ihres Unternehmens.

Denn bedenken Sie: Es kostet enorm viel Kraft, sich wieder zu fokussieren und konzentrieren.

Wissen Sie, warum Mark Zuckerberg (Facebook-Gründer) jeden Tag ein graues T-Shirt anzieht? Schon triviale Entscheidungen, meint er, defokussieren und kosten viel Energie.

Desto selbstdisziplinierter Sie sind, desto effektiver werden Sie in Ihrem Home Office sein.

5. Gestalten Sie Ihren Arbeitsplatz

Auch wenn der Reiz groß ist, mal vom Küchentisch aus oder am Balkon zu arbeiten, raten Experten dazu, sich einen fixen Platz in der Wohnung fürs Home Office einzurichten. So können Sie Arbeits- und Privatleben besser trennen.

Wenn möglich, versuchen Sie sich einen ergonomischen Arbeitsplatz zu gestalten, der den Anforderungen einer mehrstündige Tätigkeit gerecht wird.

Vermeiden Sie, auf der Couch zu arbeiten – auch wenn die Verlockung groß ist. Ihr Nacken und Ihr Rücken wird es Ihnen danken.

Der Schreibtisch sollte mindestens 80cm tief und 160cm breit sein. Je nach Körpergröße sollte der Tisch nicht höher als 18cm und 30cm über der Sitzfläche liegen. Die Unterarme sollten waagerecht aufliegen. Und vermeiden Sie einen Kabelsalat unter dem Schreibtisch, um Ihren Beinen ausreichend Bewegungsfreiheit zu gestatten.

 
Home Office Tipps von Otto Immobilien

Foto: istock/maanas



Der Bürosessel sollte individuell anpassbar sein. Die ideale Sitzhöhe liegt zwischen 42cm und 53cm. Die Beine sollten im rechten Winkel abgewinkelt sein. Die Fußsohlen gerade am Boden stehen. Die Oberschenkel befinden sich waagrecht zur Sitzfläche. Und beim Anlehnen sollten die Kniekehlen etwa zweifingerbreit über die Vorderkante des Sessels herausragen.

Schauen Sie, dass der Arbeitsraum über ausreichend Beleuchtung und eine gute Luftfeuchtigkeit verfügt .

6. Planen Sie Ihre Videokonferenzen

 

Wir von OTTO Immobilien treffen uns täglich in virtuellen Konferenzen. Wir nützen dafür die Plattform Microsoft Teams und können diese empfehlen. Sicher gibt es aber auch noch andere geeignete Anbieter.
 

7. Gönnen Sie sich Pausen – aber keine Pausen mit Hausarbeit
 

Versuchen Sie, die Gewohnheit Pausen zu machen, auch in Ihr Home Office zu übertragen. Eine einstündige Mittagspause ist ein perfekter Energielieferant, um Ihren Kopf wieder auf Touren zu bekommen.

“Befüllen” Sie die Pausen nicht mit Haushaltsarbeit, wie schnell den Geschirrspüler einräumen oder die Waschmaschine anstellen.

Gönnen Sie sich einen kurzen Spaziergang an der frischen Luft und in der Sonne – aber halten Sie selbstverständlich Abstand (mindestens 1m) zu anderen Passantinnen und Passanten.

Lassen Sie es sich auch im Home Office gut gehen. Verwöhnen Sie sich mit einem guten Tee oder Kaffee. Stärken Sie sich mit Brainfood, wie Nüssen.

 

8. Den gemeinsamen Humor nicht verlieren

 

Halten Sie auch in diesen Zeiten den sozialen Kontakt mit Ihren Kolleginnen und Kollegen aufrecht.

Während man sich im Büro mal beim Kopierer trifft oder in der Kantine bzw. Küche, schaffen Sie dies im Home Office vielleicht über andere Kanäle.

💡 Tipp: Richten Sie eine WhatsApp-Gruppe ein oder eine private Facebook-Gruppe.

Tauschen Sie Ihre Home-Office-Erfahrungen aus. Oder unterhalten Sie sich mal über Dinge abseits von Covid-19. Bringen Sie sich gegenseitig auf andere Gedanken, und verlieren Sie nicht den Humor.

Denn wenn geteiltes Leid halbes Leid ist, muss geteilte Freude doppelte Freude sein.

 

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien viel Kraft für diese herausfordernde Zeit! Bleiben Sie gesund!