Sie befinden sich hier:

Marktbericht Zinshaus

Seit Mitte der neunziger Jahre haben wir bei OTTO Immobilien ein hauseigenes Research-Team, das strukturiert und laufend die Marktentwicklungen im Immobilienbereich beobachtet. Wir analysieren Transaktionen, Anmietungen und neue Projekte ebenso wie Miet- bzw. Kaufpreisentwicklungen und Leerstandsraten. Dank unserer Marktkenntnis erkennen wir Trends frühzeitig.

Dieses Research-Wissen setzen wir zum Vorteil unserer Kunden und ihrer individuellen Projekte ein. In Form von Marktberichten stellen wir unsere wesentlichsten Erkenntnisse zu den Themen Büro, Retail und Zinshaus aber auch gern der interessierten Öffentlichkeit zur Verfügung.

Wir sind stolz darauf, im Jahr 2009 den „Ersten Wiener Zinshaus-Marktbericht“ aus der Taufe gehoben zu haben. In dem jährlich erscheinenden Haupt-Bericht und einem halbjährlichen Update stellt unsere Research-Abteilung die Entwicklungen im Zinshaus-Bereich für Sie zusammen.


Blättern Sie hier in unseren Wiener Bezirksportraits.

Aktuelle Ausgabe - Frühjahr 2017

Inhalt:

  • GESCHICHTE DES ZINSHAUSES
  • GASTBEITRÄGE: Mag. Gabriele Lukacs
  • INTERVIEW: Christian Winkler
  • BESTANDSANALYSE
  • TRANSAKTIONEN, PREISE UND RENDITEN
  • ANSPRECHPARTNER


Die aktuelle Ausgabe unseres Zinshaus-Marktberichtes können Sie HIER bestellen.

Sehr geehrte Damen und Herren!

Es war ein etwas ruhigeres Zinshausjahr 2016, auf das ich mit Ihnen in dieser Ausgabe unseres
Marktberichtes zurückblicken darf. Mit einem von uns erhobenen Transaktionsvolumen in der Höhe von 911 Mio. Euro lag der Umsatz im Vergleichszeitraum nur leicht unter dem Rekordjahr 2015.
Durch großvolumige Transaktionen - vor allem in der Innenstadt - wurden unsere Erwartungen dennoch übertroffen: Fast ein Viertel des Transaktionsvolumens wurde im Vorjahr im ersten Bezirk getätigt. Mit dem noch zu erwartenden Nachlauf* wird die Milliarden-Grenze sicher überschritten werden.

Hier nun die weiteren Eckdaten:

Die Preise haben sich im Vorjahr auf hohem Niveau etabliert, allerdings haben die Mindestpreise seit dem Herbst 2016 vor allem in den Regionen außerhalb des Gürtels deutlich zugelegt. Den höchsten Preiszuwachs bei den Mindestpreisen sehen wir mit 20 % in der Region 6 (10. und 11. Bezirk).

Stabil bis leicht sinkend präsentieren sich auch die aktuellen Renditen: Derzeit können Anleger mit Maximalrenditen zwischen 2,9 % in der Region 1 (1. Bezirk) und 4,6 % in der Region 12 (21. und 22. Bezirk) rechnen. Die Mindestrendite für das beste Objekt in der besten Innenstadtlage bleibt mit 1,2 % unverändert.

Bei den Preiskategorien zeigt sich neuerlich: Jede zweite Transaktion des Vorjahres lag in der Preiskategorie von 1,0 Mio. Euro bis 2,5 Mio. Euro. Fast 90 % der Verkäufe betrafen Immobilien bis 5 Mio. Euro, wobei die Übertragung von ganzen Häusern wieder deutlich gestiegen ist.

Wer waren nun zuletzt die Käufer, wer die Verkäufer von Wiener Gründerzeit-Zinshäusern? Hier sieht man, dass bei den Käufern weiterhin klar die Unternehmen dominieren, aber auch als Verkäufer immer stärker werden: Knapp 70 % aller Käufe sowie 45 % aller Verkäufe gingen von Unternehmen aus.

Mit dem vorliegenden Zinhaus-Marktbericht hat unsere Research-Abteilung neuerlich den gesamten Bestand der klassischen Wiener Gründerzeit-Zinshäuser erhoben. Demnach existieren in Wien mit Stichtag 15.02.2017 nur noch 14.547 klassische Gründerzeit-Zinshäuser. Seit unserer ersten Erhebung im Jahr 2009 ist dies ein Rückgang des Bestandes um mehr als 6 %. Die Hauptursachen dafür sind nach wie vor die Begründung von Eigentum und Nutzungsänderungen, nachrangig aber auch Abbrüche.

Zuletzt noch zwei erfreuliche Informationen in eigener Sache: Vor Kurzem wurde unser Wohnmakler-Team mit dem IMMY-Award 2016 in Gold ausgezeichnet. Der von der Wirtschaftskammer vergebene „Immobilien-Oscar“ wird mittels „Mystery Shopping“ eruiert und würdigt exzellente Kundenorientierung sowie höchste Qualität der Dienstleistungen. Eine Auszeichnung, der wir uns auch im Zinshausbereich stets verpflichtet fühlen. Hier konnten wir kürzlich mit Herrn Ing. Thomas Gruber einen ausgewiesenen Experten als Teamleiter für unsere Zinshausabteilung
an Bord holen. Ich wünsche Ihnen eine interessante Lektüre und freue mich über Anregungen oder ein persönliches Gespräch!
 

Ihr


Dr. Eugen Otto MRICS
eugen@otto.at



* Nachlauf: jene Transaktionen, die erst nach unserer Erhebung im elektronischen Grundbuch zur Verfügung standen aber noch das Jahr 2016 betreffen.