Sie befinden sich hier:

Wohnungsatlas

Wohnungsatlas
September 2015 Wiener Innenstadt: Erstmals alle Daten und Fakten zum Wohnungseigentum erhoben
„Wohnungsatlas“ von Otto Immobilien analysiert detailliert alle Viertel seit 2008 - Durchschnittliche Preise für Erstbezugswohnungen bei EUR 12.113,-/m²
 
Wien (15.9.2015) Wie viele Eigentumswohnungen gibt es aktuell in der Wiener Innenstadt? Wie viele davon im Kärntnerviertel? Wie sind die Preise derzeit im Stubenviertel? Aus welchen Ländern kommen die Käufer?
 
Mit dem neuen „Wohnungsatlas“ der Otto Immobilien Gruppe liegen dazu nun erstmals detailgenau und transparent für den Zeitraum seit 2008 alle Daten und Fakten vor. Der „Wohnungsatlas“, als Serviceleistung für Kunden des Unternehmens entwickelt, nimmt als Novum zudem auch die unterschiedliche Entwicklung innerhalb der einzelnen vier Viertel der Wiener Innenstadt unter die Lupe.  Die wichtigsten Fakten daraus wurden heute, Dienstag, in einer Aussendung veröffentlicht. 
  • Faktum Bestand: Derzeit gibt es laut Otto Immobilien in der Wiener Innenstadt exakt 4.023 Eigentumswohnungen. Der größte Anteil der Wohnungen befindet sich im Schottenviertel mit 35%, der kleinste Bestand an Wohnungen ist im Stubenviertel mit 17%. Die Gesamtnutzfläche für alle Innenstadt-Wohnungen beträgt rund 410.000 m². Eine City-Wohnung weist durchschnittlich 102 m² Wohnfläche auf. 
     
  • Faktum Preise: In den letzten 12 Monaten betrug der Durchschnittspreis für den Verkauf von Erstbezugs-Eigentumswohnungen EUR 12.113,-/m². Die teuerste Transaktion wurde 2013 im Burgviertel mit EUR 28.179,-/m² erzielt. Seit 2008 sind die Preise um durchschnittlich 6% pro Jahr gestiegen, heißt es im „Wohnungsatlas“ weiter. 
     
  • Faktum Transaktionen: Rund 100 Wohnungen werden durchschnittlich jedes Jahr verkauft. Die größte Anzahl an Transaktionen fand – seit 2008 – im Schottenviertel statt, im Kärntnerviertel gab es im Verhältnis dazu die wenigsten Verkäufe, heißt es bei Otto Immobilien weiter. Insgesamt beträgt das durchschnittliche Gesamtvolumen pro Jahr EUR 100 Mio. Eine Ausnahme davon waren die Jahre 2011 bis 2013, als es durch die neu auf den Markt gekommenen Wohnungen im Goldenen Quartier (Burgviertel) und Palais Hansen (Schottenviertel) zu deutlich höheren Umsätzen kam. 
     
  • Faktum Angebot: Am stärksten ist laut Otto Immobilien derzeit die Größenklasse von Wohnungen über 150 m² im Angebot vertreten - mit einem Anteil von immerhin 44%. Drei Viertel der verkauften Eigentumswohnungen sind Bestandswohnungen, ein Viertel sind Erstbezugswohnungen. 
     
  • Faktum neue Projekte: Die Pipeline für den Bau neuer Eigentumswohnungen in der Wiener Innenstadt ist für die nächsten Jahre gut gefüllt. Wie in ganz Wien zu beobachten, hat die Nachfrage nach kleineren Wohnungen auch im gehobenen Segment zugenommen. Die Qualität der Ausstattung und die Gestaltung des Grundrisses sind dabei den Kaufinteressenten immer wichtiger. 
     
  • Faktum Käufer:  Die Käufer kommen nach Recherchen von Otto Immobilien zu  83% aus Österreich. Die stärksten Gruppen der ausländischen Käufer kommen aus dem EU- bzw. dem russischen Raum.
 
 
Innenstadt ist nicht gleich Innenstadt:
Erstmals differenzierte Immobilien-Analyse
 
Mit dem neuen „Wohnungsatlas“ wurden erstmals sämtliche Daten des Grundbuchs sowie aller Nutzwertgutachten nach den historisch gewachsenen vier Vierteln des ersten Bezirks erfasst: analog zu den ehemaligen Stadttoren sind dies das Stubenviertel, das Kärntnerviertel, das Schottenviertel sowie das Burgviertel. „Mit unserem Wohnungsatlas können wir nach mehr als einjähriger Vorarbeit nun den gesamten Bestand an Eigentumswohnungen belegen und sämtliche Transaktionen seit 2008 punktgenau nachvollziehen - bis hin zu einzelnen Stockwerkspreisen“, so Dr. Eugen Otto, geschäftsführender Eigentümer der Otto Immobilien Gruppe. Im Sinne von Transparenz und Vergleichbarkeit der Daten lege man auch mit der differenzierten Analyse der einzelnen Innenstadt-Viertel nun neue Maßstäbe vor, so Eugen Otto.
Der neue „Wohnungsatlas“ entspreche dem Wunsch vieler Kunden nach seriös recherchierten Fakten, es sei dies „eine valide Entscheidungshilfe beim Ankauf oder Verkauf einer Eigentumswohnung sowie für die Einschätzbarkeit von Projektentwicklungen“, so Mag. Richard Buxbaum, Leiter der Abteilung für Wohnimmobilien und Zinshäuser.
 
Der Wohnungsatlas der Otto Immobilien Gruppe kann hier bestellt werden.