Sie befinden sich hier:

OTTO Immobilien ist IMMY-Preisträger

OTTO Immobilien ist IMMY-Preisträger
Februar 2015 OTTO Immobilien freut sich, nun schon zum dritten Mal mit dem Qualitätspreis der Wiener Immobilienmakler, Fachgruppe der Immobilientreuhänder, ausgezeichnet worden zu sein.
IMMY 2014: Der Makler-Test und seine Gewinner  

Wiens Makler wurden einem intensiven Mystery-Shopping-Test unterzogen – das Ergebnis zeigt: Immobilienmakler sind viel besser als ihr Ruf

Wien (OTS) – Qualitätsstandards und Kundenorientierung sind nur einige der Kriterien, auf die Wiener Makler in den vergangenen Monaten durch zahlreiche Mystery-Shopper geprüft wurden. Bereits seit neun Jahren führt die Fachgruppe Wien der Immobilientreuhänder in der Wirtschaftskammer einen Makler-Test durch. Heuer wurden exakt „191“ verschiedene Wiener Maklerunternehmen auf Herz und Nieren getestet. Die besten 20 der Branche wurden gestern Abend mit dem begehrten IMMY-Award ausgezeichnet.    
 
Michael Pisecky, Obmann der Fachgruppe der Immobilien- und Vermögenstreuhänder in der Wirtschaftskammer Wien: „Der IMMY ist ein Qualitätspreis für Makler von Wohnimmobilien. Die ausgezeichneten Unternehmen haben damit den Vorteil, sich gegenüber der Konkurrenz abheben zu können. Gleichzeitig erkennen Konsumenten am verliehenen Gütesiegel sofort, dass sie es bei den Preisträgern mit Maklerunternehmen zu tun haben, für die der Kunde und ein hoher qualitativer Anspruch an oberster Stelle stehen. Aber auch das getestete Unternehmen erhält nützliche Hinweise, wo noch Verbesserungspotential besteht.“ 
 
Maklerunternehmen werden mehrmals jährlich anonym geprüft
 
Gerade Tests in Form eines Mystery Shoppings sind besonders aussagekräftig, da die überprüften Personen zu diesem Zeitpunkt nicht wissen, dass sie getestet werden. Für den IMMY wurde ein spezielles Verfahren entwickelt, das standardisiert von anonymen Testern durchgeführt wird und persönliche Einflüsse so weit wie möglich neutralisiert. Jeder Makler wird pro Jahr von drei unterschiedlichen Testern mit jeweils unterschiedlichen Anfragen konfrontiert. Zusätzlich sind Marktauftritt, Qualität der Website etc. in das Testverfahren integriert.
 
Bewertet werden die Reaktionsgeschwindigkeit bei Anfragen, die Qualität und Vollständigkeit der schriftlichen Unterlagen zu den jeweiligen Objekten, die Verbindlichkeit und Termintreue der Makler, sowie die persönliche Beratung vor, bei und nach einem Besichtigungstermin. Michael Pisecky: „Wichtige Punkte, die überprüft werden, sind das persönliche Verhalten und die Freundlichkeit gegenüber dem Kunden. Ein guter Makler muss selbst nach der x-ten Besichtigung und auch wenn es bereits weit nach 22 Uhr ist, dem Kunden freundlich, ambitioniert und kompetent entgegentreten. Und das heurige Ergebnis zeigt eindrucksvoll, dass die Qualität in den meisten Fällen stimmt.“  
 
Die IMMY- Preisträger 2014
 
IMMY in Gold
  • EHL Immobilien GmbH
  • FELIX Immobilien GmbH
  • Dr. Funk Immobilien GmbH
  • HÜBL & PARTNER Immobilien GmbH
  • Rohr Elisabeth Real Estate e.U.
  • SEG
 
IMMY in Silber
  • Altenburg Realitäten
  • Bank Austria ImmobilienService GmbH
  • Börner Immobilien
  • gb-direkt Finanzberatung & Immobilienhandel GmbH
  • EPI Erich Podstatny
  • IMMO-CONTRACT
  • Maison Realitätenvermittlungs- und VerwaltungsGmbH
  • MCR Immo
  • OTTO Immobilien GmbH
  • Reischel Immobilien
  • Be & Ko Immobilien Verwertungs GmbH (Re/Max)
  • Rihacek Gerhard Ing
  • RAIFFEISEN IMMOBILIEN VERMITTLUNG GES.M.B.H.
  • s Real
  • Ursula Sattmann Immobilien GmbH
 
 
IMMY und Immobiliencard geben dem Endkunden Auskunft über die Qualität
 
Rudolf North, Geschäftsführer der Fachgruppe Wien: Servicequalität und hohe
Fachkompetenz sind für unsere Branchenmitglieder selbstverständlich. Ein mit dem IMMY-Award ausgezeichnetes Unternehmen hat genau zwei Jahre lang die Möglichkeit, mit dem Preis Eigenwerbung zu betreiben. Besitzt ein Maklerunternehmen die Immobiliencard - den Berufsausweis für Makler mit Fachausbildung - und ist es IMMY-Preisträger, dann kann der Endkunde sicher sein, dass es sich um eines der TOP-Unternehmen der Branche handelt.“
 
„Makler haben noch ein relativ schlechtes Image in der Öffentlichkeit. In den meisten Fällen liegt das vor allem daran, dass viele Leistungen der Makler wie Fakten- und Unterlagenerhebungen für den Kunden kaum transparent sind. Langfristig soll sich die Qualitätsoffensive aber positiv auf das Image der gesamten Branche auswirken“, hofft IMMY-Projektleiter Dietmar Hofbauer abschließend.  

Nähere Informationen finden Sie hier.