Sie befinden sich hier:

Neujahrscocktail 2016

Neujahrscocktail 2016
Jänner 2016 Eugen Otto lädt zum 17. Neujahrcocktail in „Hotel Sacher“ „Erfolgreiches Immobilienjahr trotz schwierigerer Bedingungen“ Wien (15.01.) Er zählt traditionell zu den ersten großen Branchenevents im neuen Jahr: bereits zum 17. Mal hatte der Wiener Immobilienunternehmer Eugen Otto Donnerstag Abends zu seinem Neujahrscocktail ins „Hotel Sacher“ geladen. Mehr als 350 Gäste aus Immobilienbranche und Wirtschaft, darunter viele namhafte Projektentwickler, waren seiner Einladung gefolgt. „Trotz eines schwieriger werdenden wirtschaftlichen Umfeldes liegt ein gutes und erfolgreiches Immobilienjahr hinter uns“, so Eugen Otto in seinem Rückblick auf das Jahr 2015.
Wien (15.01.) Er zählt traditionell zu den ersten großen Branchenevents im neuen Jahr: bereits zum 17. Mal hatte der Wiener Immobilienunternehmer Eugen Otto Donnerstag Abends zu seinem Neujahrscocktail ins „Hotel Sacher“  geladen. Mehr als 350 Gäste aus Immobilienbranche und Wirtschaft, darunter viele namhafte Projektentwickler, waren seiner Einladung gefolgt. „Trotz eines schwieriger werdenden wirtschaftlichen Umfeldes liegt ein gutes und erfolgreiches Immobilienjahr hinter uns“, so Eugen Otto in seinem Rückblick auf das Jahr 2015. 
 
Teuerste Wohnung Österreichs im Goldenen Quartier verkauft
 
Im Bereich Wohnen etwa war das Gesamttransaktionsvolumen seines Unternehmens inklusive Zinshäuser mit rund € 110 Mio. um 10 Prozent höher als noch 2014: im Goldenen Quartier konnte man die mit mehr als   € 29.000.-/m² teuerste Wohnung Österreichs verkaufen. Äußerst positiv sei von Kunden und Projektentwicklern auch der neue  „Wohnungsatlas“ für die Wiener Innenstadt aufgenommen worden, mit dem man erstmals sämtliche Daten und Fakten zum Wohnungseigentum in der City detailliert erhoben hatte. Erfolgreich auch das Team der gewerblichen Makler, die 114 Vermittlungen im Bereich Retail- Büro- und Industrieimmobilien begleitet haben und insgesamt 65.000 m² vermitteln konnten, berichtete Eugen Otto weiter. Im Bereich der gewerblichen Hausverwaltung konnten einige  namhafte größere Objekte übernommen werden. Insgesamt konnte sein Unternehmen, das heuer 60jähriges Bestehen feiert, in allen Abteilungen die hohen  Ziele erreichen.
 
Künftig sind neue Strategien zur Vermarktung gefragt
Auch wenn die Krise in Österreich und in der Immobilienbranche bisher noch nicht angekommen sei, werde das Jahr 2016 für die österreichische Immobilienbranche ganz sicher eine weitere Professionalisierung bzw. innovative Produkte und Dienstleistungen bringen müssen. „Der Markt verlangt nach neuen, medienübergreifenden Strategien,  um damit auch der zunehmenden Digitalisierung Rechnung zu tragen“, so Eugen Otto.  


Das Video zum Neujahrscocktail 2016 sehen Sie hier: