Sie befinden sich hier:

Großes Interesse für die erste Wiener Zinshaus-Auktion

Großes Interesse für die erste Wiener Zinshaus-Auktion
Oktober 2013 Objekte mehr als 10 Prozent über dem Rufpreis verkauft: Erfolgreiche Premiere für die erste Wiener Zinshaus-Auktion der Immobilientreuhänder Eugen Otto und Oliver Brichard
Unter großem Andrang  von rund 80 Investoren und Branchenkollegen wurden heute, Donnerstag mittags, zwei außergewöhnliche Immobilien in zentraler Lage des 3. bzw. 4. Bezirks deutlich über dem Rufpreis versteigert. Konkret lag das Eckzinshaus in der Reisnerstraße 61 (1030 Wien) mit  € 6,5 Mio € um 10,6  Prozent über dem ausgerufenen Mindestgebot. Das moderne Wohnhaus in der Belvederegasse 18 (1040 Wien) wechselte um € 4 Mio den Besitzer und lag damit um 11,8  Prozent über dem Mindestgebot.

Zwei Mal fiel der Hammer, zweimal ging ein Raunen durch den großen Festsaal im Ringstraßenhotel Radisson Blu Palais, zweimal lag das letzte Gebot über den Erwartungen der Verkäufer. Und auch die beiden Auktionatoren zeigten sich mit dem gelungenen Start ihres Projektes heute mehr als zufrieden. „Mit der ersten Wiener Zinshaus-Auktion hat sich erstmals ein transparentes und sicheres öffentliches Verkaufsverfahren am Wiener Zinshausmarkt etabliert“, so Oliver Brichard und Eugen Otto nach der freiwilligen Versteigerung.
 
Mit der Wiener Zinshaus-Auktion richten sich die beiden Immobilientreuhänder an private aber auch gewerbliche und institutionelle  Immobilieneigentümer. Ebenso an Eigentümergemeinschaften,  Privatstiftungen, Verkäufer im Auftrag Dritter sowie die öffentliche Hand: also an all jene, die einen nachvollziehbaren, transparenten und auch zeitlich begrenzbaren Verkaufsprozess für ihre Liegenschaft benötigen. Denn alle relevanten Entscheidungen werden in der Auktion sofort und mit dem letzten Hammerschlag des Auktionators sowie nach Protokollierung durch den anwesenden Notar getroffen. Langwierige und kostspielige Vertragsverhandlungen entfallen - bei der Zinshaus-Auktion treffen Angebot und Nachfrage zum aktuellen derzeit besten Marktpreis – dem Höchstgebot – aufeinander.

Nächste Auktion: Frühjahr 2014  –  Einbringung ab sofort möglich
 
Nach der erfolgreichen Premiere ist die nächste Auktion für das Frühjahr 2014 vorgesehen. Die Einbringung der Objekte sollte möglichst zeitnah erfolgen, gibt es doch eine fast sechsmonatige Vorbereitungszeit zu berücksichtigen. „Nur mit einer umfangreichen, sorgfältigen Vorbereitung können wir sowohl für den Käufer als auch für den Verkäufer ein Höchstmaß an Transparenz und Sicherheit bieten“, so Brichard und Otto. 
 
Zwei  Immobilienprofis  -  ein gemeinsames Projekt

Sie haben beide große Erfahrungen am Wiener Zinshausmarkt und sind für dieses Projekt eine Kooperation eingegangen: Eugen Otto und Oliver Brichard, deren Unternehmen gemeinsam seit knapp 100 Jahren am Markt sind, haben das Konzept für die erste Wiener Zinshaus-Auktion gemeinsam entwickelt:
Die Wiener Otto Immobilien Gruppe gehört mit 70  Experten zu den größten unabhängigen und eigentümergeführten Immobiliendienstleistern in Österreich.
Dr. Eugen Otto MRICS, promovierter Jurist, Immobilientreuhänder und Sachverständiger für das Immobilienwesen,  ist geschäftsführender Eigentümer des Unternehmens. Seit 2009 bringt sein Unternehmen zwei Mal jährlich den „Ersten Wiener Zinshausmarktbericht“ heraus, eine flächendeckende und umfassende Erhebung des Wiener Zinshausbestandes.
Die Immobilienexperten von Brichard Immobilien verwalten, entwickeln und bewerten Wohnimmobilien im Großraum Wien seit mehr als 35 Jahren. KommR Oliver Brichard MSc leitet  das  Unternehmen  in zweiter Generation. Er ist Immobilientreuhänder und Gerichtssachverständiger, von 2004 bis 2012 war er Fachgruppenobmann der Immobilientreuhänder in der Wiener Wirtschaftskammer. Seit 2007 wickelt er öffentliche  Feilbietungen in Wien ab.

Weitere Informationen auf:
www.zinshaus-auktion.at/